Rennrad fahren mit dem Aachener Radsportverein

Wenn die Sonne scheint und die Straße unter den schmalen Reifen dahingleitet, ist Rennrad-Saison. Du fährst angestrengt im Wind, ein Zeichen, Du gehst raus aus der Führung, der nächste übernimmt. Kurz hinten ausruhen, bis Du langsam wieder nach vorn durchgereicht wirst. Die Kette saust über die Zähne, Du bist wieder vorn, hohe Trittfrequenz, Tempo halten! der Puls steigt, Schulterblick, Zeichen geben, wieder nach hinten. Der Tacho zeigt 40 km/h, trotzdem ist das Ganze entspannt. Das Geheimnis: Windschatten und belgischer Kreisel. Auch die Damen sind heute gut drauf, machen toll mit. Die Hälfte der Tour ist überschritten. Pause. Kaffee und Kuchen, nette Unterhaltungen, Thema? Meist Radfahren und Technik. Auf dem Rückweg die gleiche Prozedur. Wer nicht mehr so gut drauf ist, fährt nur kurz vorn, reiht sich schnell wieder hinten ein. Die Stärkeren ziehen dich buchstäblich mit. Wieder zurück in Breinig, abklatschen, ein paar Leute fahren noch „auf ein Mineralwasser“, andere nach Hause. Tolle Tour, viele Kilometer und ein zufriedenes Grinsen im Gesicht.
Unsere Ausfahrten sind vereinsoffen und Gastfahrer gerne gesehen. Für Nicht-Vereinsfahrer besteht während der gemeinsamen Tour Versicherungsschutz über den Verein.
Du willst mitfahren? Kein Problem! Komm einfach zu unserem Treffpunkt oder nimm Kontakt mit uns auf.

Sicherheit bei Gruppenfahrten

Einer- und Zweierreihe

Auf unseren Touren fahren wir auf stark frequentierten Straßen in Einerreihe und sonst in Zweierreihe nebeneinander. Dreierreihen behindern den Verkehr zu stark und sollten unterbleiben

Gegenseitiges Warnen

Bei einer Gruppenfahrt fehlt den nachfolgenden Fahrer meist die freie Sicht nach vorne. Deshalb warnen die vorausfahrenden Fahrer mittels Handzeichen ihre nachfolgenden Kollegen.

Kein scharfes Bremsen

Es ist gefährlich unerwartet scharf zu bremsen. Die Mitfahrer haben dadurch nur eine sehr kurze Reaktionszeit und es kommt schnell zu Unfällen.

Stopp an der Kreuzung

Kreuzungen und Ampeln sollten wenn möglich immer gemeinsam überquert werden. Zusätzlich hilft es dabei wenn ein Fahrer die Straße während der Überquerung "absichert".

Linie halten

Auch im Gespräch mit dem Nachbarn solltest du immer darauf achten, die Linie zu halten und Schlenker nach links oder rechts vermeiden.

Windschatten geben

Keine Gruppe ist homogen. Deshalb spenden die stärkeren Fahrer ihren Mitfahrern Windschatten.

Warten nach dem Anstieg

Wenn du bei einem Anstieg früher oben bist als deine Kumpel, warte dann, bis jeder oben ist. Also wirklich warten, und nicht schon losfahren, wenn der letzte in Sicht kommt.

Nach vorne schauen

Schau immer nach vorne. Und hab immer eine Hand an der Bremse, um jederzeit reaktionsbereit zu sein.

Rücksicht

Halte dich immer an die Regeln der StVO und nimm insbesondere beim Fahren in Zweierreihe auf den rückwärtigen Verkehr Rücksicht.

Gemeinsam

Wir fahren als Gruppe los und kommen als Gruppe zurück.Egal ob Panne oder Pause - keiner wird bei uns zurückgelassen. Das ist unser Verständnis von Teamgeist.

Ab durch die Hecke

Das warme Herbstwetter hat es elf Fahrern des RC Dorff noch einmal ermöglicht, eine rund 100 Kilometer lange Runde durch die Eifel...

Aber bitte mit Sahne

Das schöne Wetter hat 6 Rennradfahrer(innen) noch einmal raus getrieben und in Richtung Eifel losfahren lassen. Die Dreilägerbach-Talsperre wurde diesmal links...

RC Dorff bei der RTF Welldorf

Treffpunkt RC Dorff Sonntag 9:00 Uhr, es ist noch kühl. Eine lockere WhatsApp Verabredung hat sieben Vereinsmitglieder zu dieser frühen Zeit...

Die nächsten Termine

Treffpunkt Breinig

Parkplatz Friedhof, Alt Breinig 143 52223 Stolberg OT Breinig

Kontakt

LinkedInDeviantArt
X