Während bei erstes Treffen des Start Up Teams vornehmlich das Kennenlernen im Vordergrund stand, ging es beim zweiten Wiedersehen gleich aufs Rad. Nach ein paar kurzen Runden in Breinig um die technischen Fähigkeiten der Fahrer abzuklopfen führte Kim als Trainerin das Peloton auf eine kleine Runde nach Belgien.

Auf den verkehrsarmen Straßen von Sief wurde zunächst das Fahren in Einer- und Zweierreihe trainiert, sowie das Führen des Pelotons und das korrekte Einordnen nach dem Fahrerwechsel. Da die meisten Fahrer danach noch nicht genug hatten wurde die Strecke noch über Raeren, Lichtenbusch und Kornlimünster etwas verlängert und die Runde “zugefahren”.

Auch bei diesem Treffen konnten sich die Trainer über weitere Neuzugänge freuen.